Willkommen bei unserem großen Skimaske Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Skimasken. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Skimaske zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Skimaske kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Skihauben sind winddicht und werden weitgehend als Gesichtsschutz vor Kälte im Alltag für Kinder oder für diverse Outdoor-Sportarten verwendet. Sie sind je nach Verwendungszweck in verschiedenen Materialien und zu verschiedenen Preisen erhältlich.
  • Generell unterscheidet man zwischen Voll-, Halb- und Multifunktionsskimasken. Welche Art sich für wen am Besten eignet, hängt von individuellen Bedürfnissen und dem Tragekomfort ab.
  • Die verschiedenen Materialien nehmen Einfluss auf den Tragekomfort, sowie die Funktionalität der Maske. Wichtige Faktoren der Auswahl stellen unter anderen Atmungsaktivität, Kälteschutz und Einsatzbereich dar.

Skimaske Test: Das Ranking

Platz 1: Hisert Skimaske Silverplus

Platz 2: Unigear Skimaske

Platz 3: Gwinner Combo II Skimaske

Platz 4: Brubeck X-Pro Halbe Sturmhaub

Platz 5: Brubeck® Funktions Sturmhaube

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Skimaske kaufst

Was gibt es bei einer Skimaske zu beachten?

Beim Kauf einer Skihaube sind diverse Faktoren zu beachten. Das Material hat einen wesentlichen Einfluss auf die Haltbarkeit, Waschbarkeit und den Verwendungszweck.

Auch der Schnitt und das Design können wesentliche Unterschiede im Tragekomfort und des Sichtfeldes darstellen. Wer auf Öffnungen bei Mund und Hals verzichten möchte, muss Beeinträchtigungen beim Luftaustausch in Kauf nehmen.

Mann in Skikleidung

Eine Skimaske schützt deinen Kopf und dein Gesicht bei kaltem Wetter. (Bildquelle: 123rf.com / 71863110)

Die richtige Größe zu finden kann ein schwieriges Unterfangen darstellen, wenn du dir nicht sicher bist, wie du diese bei dir selbst messen kannst. Großteils haben Sturmhauben jedoch Einheitsgrößen.

Welchen Zweck sollte die Skimaske erfüllen?

Bei der Wahl der richtigen Skimaske solltest du dir zunächst Gedanken machen, was du dir von dem Kauf erhoffst. Die Sturmhauben besitzen oft zahlreiche Features durch die Verwendung von unterschiedlichen Materialien bei der Herstellung.

So kann sie neben Kälteschutzfunktion auch eine feuchtigkeitsregulierende Wirkung haben, dich zusätzlich wärmen, reflektierend sein und eine schnelle Rücktrocknung möglich machen.

Ein klassisches Beispiel stellt die Verarbeitung von Mesh-Gewebe in der Skihaube dar. Durch die feinen Strukturen um den Mund- und Nasenbereicht sorgt das Material für Ventilation, sowie einen schnellen Feuchtigkeitstransport und eine schnelle Rücktrocknung.

Was kostet eine Skimaske?

Eine Skimaske bekommst du je nach Material, Ausführung, Marke und Qualität zu unterschiedlichen Preisen. In der einfachsten Ausführung kannst du sie Online bereits ab einem Euro kaufen.

Willst du eine besondere Skimaske mit speziellen Eigenschaften, kann sie bis zu 53 € kosten. Produktvergleiche und Kundenbewertungen können dir helfen, die richtige Skihaube zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis zu finden.

Wo kann ich eine Skimaske kaufen?

Nachdem du dich ausgiebig mit deinen persönlichen Kaufkriterien auseinandergesetzt hast, bleibt die Frage, wo du den Artikel kaufen sollst. Direkt im Laden oder doch lieber bequem im Online Shop?

Online findest du die gewünschten Produkte meist preisgünstiger und hast eine große Auswahl. Zu den beliebtesten Online Shops für den Kauf einer Skimaske gehören:

  • intersport.at
  • radbag.at
  • amazon.de
  • bergfreunde.de
  • skiwebshop.de

Entscheidest du dich für die direkte Variante im Laden, so findest du Skimasken im Sportfachhandel. Hier hast du den klaren Vorteil der direkten Beratung. So oder so empfehlen wir dir, dir ein paar Produkttests und Bewertungen vorab anzuschauen. So kannst du einen Fehlkauf vermeiden.

Welche Alternativen gibt es zu einer Skimaske?

Du bist selbst bist kein Fan von Skimasken aber willst dich trotzdem am Berg optimal vor Wind- und Wetter schützen? Dann haben wir eine Alternative für dich – der Buff Schal.

Es ist ein warmes Schlauchtuch, welches winddicht ist und unterschiedlich einsetzbar ist. Es kann neben vielen weiteren Möglichkeiten als Kopfbedeckung oder als Schal getragen werden und beim Outdoor Sport schnell über die Nase gezogen werden. Die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten findet ihr hier.

View this post on Instagram

Animal Time @obertauern_com #marmot #snowboarding #skimaske #rotty

A post shared by Beardo (@beardo_deutschland) on

Neben den hochwertigen Schals findet ihr dort zudem auch Sportbekleidung, Stirnbänder, Mützen, Caps, Visors, Balaclavas und Bandanas! Buff arbeitet viel mit Merino-Wolle. Welche Vorteile dieses Material hat und welche Unterschiede es gibt, erklären wir dir im Anschluss beim Entscheidungsteil des Ratgebers.

Entscheidung: Welche Arten von Skihauben gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen diesen Arten von Skihauben:

  • Halbskimaske
  • Vollskimaske
  • Multifunktionsskimaske

Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Arten und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Damit wollen wir dir helfen, die für dich am besten geeignete Skimaske zu finden.

Was zeichnet eine Halbskimaske aus und was sind deren Vor- und Nachteile?

Die Halb Skimaske ist zum Schutz für Mund und Hals dar. Die obere Kopfpartie wird dabei nicht geschützt. Sie eignet sich besonders für diejenigen, die es als störend empfinden und einem Helm oder einer Mütze noch eine Haube zu tragen.

Vorteile
  • Keine störende Doppelkopfbedeckung
  • Großes Sichtfenster
  • Verlängerung bei Brust und Rücken zur kompletten Abdichtung
Nachteile
  • Kopf wird nicht zusätzlich vor Kälte Geschützt
  • Möglichkeit des Verrutschens

Was zeichnet eine Vollskimaske aus und was sind deren Vor- und Nachteile?

Die Voll Skimaske bedeckt das komplette Gesicht, den Hals und den Kopf. Lediglich Aussparungen für Augen (und) Mund sind vorhanden. Man unterscheidet 1-Loch, 2-Loch und 3-Loch Skihauben je nachdem wie sie designed ist.

Vorteile
  • Kompletter Schutz von Kopf bis Hals
  • Kein Verrutschen
  • Kann unter Helm getragen werden
Nachteile
  • Sichtfenster kann eingeschränkt werden, je nach art der Aussparungen
  • Keine flexible Freilegung des Mundes möglich
  • keine Verlängerung zu Brust und Rücken

Was zeichnet eine Multifunktionsskimaske aus und was sind deren Vor- und Nachteile?

Die Multifunktions Skimaske kann als Hut, Schal, Maske, oder Snood  (Mischung aus Schal und Kapuze) verwendet werden. Je nach Einsatzgebiet kann die Skihaube individuell angepasst werden. Durch den Unisexentwurf kann sie von Männern und Frauen gleichermaßen getragen werden und eignet sich ideal zum Snowboarden, Skifahren, Radfahren, Bergsteigen, Trekking, Joggen und mehr!

Vorteile
  • Flexible Anpassung an Bedingungen
  • One-fits- all: diverse Verwendungszwecke
  • Kosteneinsparungen durch vielfältige Einsatzmöglichkeit
Nachteile
  • Kapuze meist nicht abnehmbar
  • Schwieriger, die passende Größe zu finden

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Skimasken vergleichen und bewerten

Um dir den Vergleich von Skimasken zu erleichten, haben wir dir in diesem Abschnitt die wichtigsten Kriterien zur Auswahl zusammengestellt und kurz erklärt.

Zusammengefasst handelt es sich um die folgenden Kriterien:

  • Größe
  • Material
  • Farbe
  • Atmungsaktivität
  • Kälteschutz

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Modell anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Größe

Das Material der Skihaube ist sehr dehnbar, weshalb oft Einheitsgrößen angboten werden. Sind unterschiedliche Größen vorhanden, so findet sich meist bei der Produktbeschreibung ein Hinweis auf die Einteilung und Messung. Die Größen können von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein.

In der Trivia haben wir dir weitere Infos bereitgestellt, wie du deine benötigte Größe herausfinden kannst. Diverse Skimasken besitzen einen Klettverschluss, welcher individuelle Anpassungen an den Kopf ermöglicht.

Material

Das Material der Skimaske ist grundsätzlich sehr dünn, damit diese auch unter einem Helm getragen werden kann. Die meisten Skihauben bestehen aus Polyester oder Mikro-Fleece um Winddichte zu schaffen und trotzdem atmungsaktiv und schnell trocknend zu sein.

Mikro-Fleece sorgt zudem für ein ausgewogenes Wärmeklima . Wolle, Neopren und Mischfasern stellen weitere alternative Materialien dar. Skimasken aus Wolle sind grundsätzlich für alle Jahreszeiten geeignet, jedoch erfüllen diese meist lediglich den Zweck dein Gesicht vor Wind und Kälte zu schützen.

Wer also Wert auf Atmungsaktivität, sowie eine schnell trocknende Wirkung legt, sollte andere Materialien in Erwägung ziehen. Neopren Skimasken sind  nicht nur Winddicht und bieten Schnee- und Kälteschutz, sondern besitzen zudem eine Thermofunktion.

Eine gute Sturmhaube sollte zum jeweiligen Temperaturbereich passen!

Farbe

Skihauben gibt es in unterschiedlichen Formen und Farben, was jedoch keine tiefere Bedeutung hat.  Die Farbe der Skimaske ist reine Geschmacksache und ermöglicht dir dein Skioutfit komplett aufeinander abzustimmen.

Einige Produkte besitzen zusätzlich Reflektoren um bei schlechter Witterung und Dunkelheit trotzdem gesehen zu werden. Es ist ein wichtiges Feature, welches dir zusätzlichen Schutz bringt. Besitzt deine Traumskimaske keine Reflektoren, aber du hättest gerne welche, kannst du sie immer noch selbst anbringen.

Mann richtet Skibrille

Skimasken gibt es in verschiedenen Farben, Größen und Ausführungen. (Bildquelle: 123rf.com / 71863131)

Klebereflektoren für Textilien findest du schon für wenig Geld in diversen Shops wie beispielsweise amazon.de. Hier haben wir dir die Seite zum Kauf verlinkt.

Atmungsaktivität

Atmungsaktivität ist ein wichtiges Feature der Funktionalität von Outdoorbekleidung. Damit gemeint ist allgemein die Luftdurchlässigkeit oder auch Wasserdampfdurchlässigkeit von Textilien.

Ja, wer Sport macht, schwitzt. Genau aus diesem Grund ist die Atmungsaktivität so wichtig. Ansonsten staut sich die Hitze zwischen Körper und Kleidung oder der Schweiß kühlt unangenehm aus.

Bei einer Skimaske wird dieser Effekt hauptsächlich durch das Aus- und Einatmen erzeugt. Die Bekleidung sollte es ermöglichen, die entstandene Feuchtigkeit von der Haut nach außen zu leiten.

Leichte Kunstfasern wie beispielsweise Polyester, Polyamid, Polyacryl oder Polypropylen ziehen den Schweiß schnell vom Körper Weg, ermöglichen den Feuchtigkeitstransport und trocknen schnell.

Bei Wolle ist die Merino-Wolle immer eine gute Wahl. Ähnlich wie leichte Kunstfasern nimmt Feuchtigkeit auf, leitet diese vom Körper weg und trocknet schnell. Ein weiterer Pluspunkt ist das weiche Material und die geruchshemmende Wirkung.

Kälteschutz

Wer gerne und viel Outdoor-Sport macht weiß: Es gibt kein falsches Wetter, sondern nur falsche Kleidung. Über den Kopf geht die meiste Wärme verloren. Hier solltest du auf keinen Fall Abstriche machen.

Ein guterTipp für dich: Achte darauf, dass möglichst viel von deinem Gesicht und Hals durchgängig bedeckt wird.

Die richtigen Materialien bei der Verarbeitung spielen eine wichtige Rolle beim Kälteschutz. Wenn du Wert auf eine Thermo-Funktion legst, solltest du Neoprenmasken in Erwägung ziehen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Skimaske

Wie wähle ich die richtige Größe aus?

Wer kennt das nicht, du hast die richtige Skimaske gefunden, deine Wunschfarbe ausgewählt und jetzt muss nur noch die Größe bestimmt werden. Die Hersteller geben dazu entweder ein Internationales Maß an (S, M, L, XL) oder die Größe in Zentimeter.

Doch wie weiß man, ob man einen Kopf der Größe S oder M hat? In den meisten Fällen gibt es eine Größentabelle oder im Optimalfall ist man im Geschäft und probiert einfach. Ist das nicht der Fall, so muss man selbst das Maßband anlegen.

Um den richtigen Umfang zu bemessen, musst du das Maßband auf Stirnhöhe über den Augenbrauen anlegen und messen. Bei diesem Punkt kannst du deinen genauen Kopfumfang herausfinden und mit einer Messtabelle in die Internationale Größe umwandeln. Fertig!

Skimaske selbst nähen

Um eine Sturmhaube selber zu nähen, brauchst du zunächst ein Schnittmuster. Hierbei kannst du zwischen diversen Schnitten wählen.

Schnitt Beschreibung
Mit ausgeschnittenem Mund und Augen Hoher Hygienefaktor, da der Atem nicht am Stoff hängen bleibt. Nachteil ist der geringere Schutz.
Mit ausgeschnittenen Augen Eignet sich besonders für Wintersport durch den erhöhten Schutz. Die kalte Luft gelangt durch den schützenden Stoff mit geringerer Kälte in den Rachen
Mit Mittelschnitt Die Feuchtigkeit bleibt wie beim zuvor erwähnten Schnitt im Stoff hängen. Wesentlicher Unterschied ist das erweiterte Sichtfeld
Mit ausgeschnittenen Augen und ausgeschnittener Nase Eignet sich besonders für Sportarten, bei denen eine Brille getragen wird. Nachteilig ist die nicht geschützte Nase

Welcher Schnitt für dich der Richtige ist, hängt ganz davon ab was du damit machen willst. Ob du sie nur zum Skifahren brauchst oder ob du gerne damit noch andere Sportarten ausüben würdest.

Je nach Einsatzgebiet ist das uneingeschränkte Sichtfeld oder Hygienefaktoren von großer Bedeutung. Trägst du eine Brille, dann kannst du schonmal grob eingrenzen. Die ersten Beiden Variationen würden in diesem Fall natürlich keinen Sinn machen.

Was wesentliche Merkmale der unterschiedlichen Designs sind, kannst du dir über den Link anschauen, den wir dir bei der weiterführenden Literatur beigefügt haben.

Du würdest dir gerne selber eine Sturmhaube stricken anstatt sie zu nähen? Dann schau dir am Besten das nachfolgende Video an! Hier wird Schritt für Schritt erklärt, was zu tun ist.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.sturmhaube.net/arten-schnittmuster-von-sturmhauben


[2] https://www.bergfreunde.de/basislager/was-bedeutet-atmungsaktiv-eine-kurze-einfuehrung/


[3] https://www.aufundab.eu/108/outdoor-kleidung-optimierte-zwiebelprinzip

Bildquelle: 123rf.com / 106315575

Bewerte diesen Artikel


36 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von WINTERBOOK.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.